Absicherung eines Schulgeländes

Schlägereien, Diebstähle und mutwillige Zerstörungen stehen inzwischen auf der Tagesordnung vieler Schulen. Dass es auch anders geht, zeigt die Japanische Internationale Schule in Frankfurt. Da die Gewalttaten meist von Dritten ausgehen, die sich unbefugt auf dem Schulgelände aufhalten, hat sich die Schule entschieden, professionelle Sicherheitstechnik von ABUS einzusetzen, um den Tätern auf die Spur zu kommen. Eltern, Schüler und Lehrerschaft begrüßen das abgesicherte Schulgelände, denn die Kameras wirken präventiv und beugen gewalttätigen beziehungsweise kriminellen Handlungen vor.

Steckbrief

Einsatzbereich: Öffentliche Einrichtungen
Objekt: Japanische Internationale Schule
Standort: Frankfurt, Deutschland
Projektziel: Überwachung des Schulhofes

Herausforderung und Lösung

Außenüberwachung in höchster Qualität

  • Wasserdichte IR-Kompaktkameras garantieren einen problemlosen Einsatz auch unter widrigen Umweltbedingungen
  • Selbst wenn das menschliche Auge nichts mehr erkennt, liefern die Kameras dank integrierten IR-LEDs perfekte Bilder

Erfüllung aller Datenschutzanforderungen

  • Aufzeichnung erfolgt nur unter bestimmten Voraussetzungen
  • Ausschwärzen von Bereichen außerhalb des Schulgeländes
  • Videomaterial steht nur ausgewählten Verantwortungsträgern zur Verfügung
  • Aufzeichnungen werden regelmäßig gelöscht